Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung schützt Bauunternehmer und Bauherren vor Schäden, die unvorhersehbar sind und während der Bauzeit sowohl bei Neu-, An- oder auch Umbauten auftreten können. Dies können Schäden aus  höhere Gewalt wie z. B. Hochwasser oder Sturm sein oder aber auch mut- und böswillige Beschädigung, Einbruchdiebstahl und Feuer. Sie ist als so gennannte Allgefahrendeckung mit Nennung abschließend aufgezählter Ausschlüsse konzipiert.

Die Laufzeit der Bauleistungsversicherung erstreckt sich üblicherweise über die gesamte Bauzeit des Objektes.

Der Bauherr kann die Kosten anteilig auf die am Gewerk beteiligten Handwerker durch Abzug von der Schlussrechnung umlegen, so dass er und seine Interessen versichert gelten, die Kosten aber durch die am Bau Beteiligten getragen werden.

In der Bauleistungsversicherung kann man bei Vertragsabschluss viele Fehler machen, die im Schadenfall existenzielle Wirkungen entfallen können. Wir helfen Ihnen bei der Risikoermittlung und der Auswahl des richtigen Angebotes.

Fordern Sie HIER unser kostenloses Infopaket zur Bauleistungsversicherung an

* = Diese Felder werden dringend zur Bearbeitung ihrer Daten benötigt!